Das richtige Rad für die Mehrtagestour

Sie machen gerne Fahrradtouren in der näheren Umgebung? Dann haben Sie vielleicht auch schon damit geliebäugelt, mit Ihrem Rad einmal für mehrere Tage auf eine längere Tour zu gehen. Sie sind sicher nicht der einzige: Radtourismus ist in, und in den letzten Jahren. Viele Angebote haben es in den letzten Jahren deutlich einfacher gemacht, mit dem Fahrrad für mehrere Tage zu verreisen, zum Beispiel gut markierte Fernradwege wie der Donau-Radweg.

Die Fahrradwahl

Fehlt eigentlich nur noch eines: ein geeignetes Fahrrad. Natürlich können Sie einfach Ihren alten Drahtesel benutzen. Aber es macht einen Unterschied, ob man täglich für mehrere Stunden im Sattel sitzt, oder nur schnell eine Viertelstunde zum Einkaufen fährt. Mit gutem Grund bieten deswegen viele Fahrradhersteller spezielle Trekkingräder an, die besonders für Mehrtagestouren geeignet sind. Dabei konkurrieren Angebote aus dem Supermarkt mit spezialisierten Anbietern, etwa Ghost oder Koga-Miyata; dementsprechend reicht die Preisspanne von einigen hundert bis zu tausenden von Euro.

Trekkingräder für lange Strecken

Trekkingräder zeichnen sich durch eine bequeme Sitzposition und einen guten Sattel aus, mit denen Sie auch nach mehreren Stunden noch mühelos in die Pedale treten können. Sie sind so wesentlich bequemer als Rennräder, aber gleichzeitig schneller als ein normales Stadtrad. Besonders wichtig für Reisen sind die eingebauten Halter, an denen sich große Gepäcktaschen befestigen lassen. Trekkingräder fallen oft etwas größer aus als normale Stadträder: normal sind 28 Zoll Rahmengröße; sie sind dadurch zwar nicht ganz so wendig, aber laufen auch mit viel Gepäck ruhig und schnell. Schaltung und Reifen sind normalerweise ein Kompromiss, der Fahren auf steilen Waldwegen genauso erlaubt wie eine schnelle Etappe auf einer asphaltierten Landstraße – hier gibt es jedoch große Unterschiede zwischen einzelnen Herstellern und Modellen. Manche Modelle haben eine gefederte Vordergabel, die Erschütterungen auffängt; eine erstklassige Lichtanlage mit Nabendynamo sollte auf jeden Fall dabei sein.

Mit diesen Eigenschaften sind Trekkingräder gleichzeitig auch für den Alltag geeignet: selbst die Packtaschen lassen sich gut nutzen, wenn Einkäufe zu verstauen sind. Die Mehrtagestour im Sommer kann insofern auch einfach eine gute Gelegenheit sein, sich ein neues Fahrrad zu gönnen.

Beim ADFC finden Sie viele Vorschläge für eine schöne Radtour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.