Nordrhein-Westfalen

Das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands ist mit seiner Vielzahl von Radwegen zugleich das Fahrradbundesland Nummer 1. Es verfügt über ein landesweites, ca. 13.800 Kilometer langes Radverkehrsnetz, das alle Städte und Gemeinden NRWs mit einer einheitlichen Wegweisung verbindet und mehr als 550 Bett & Bike-Betriebe, in denen sich Fahrradurlauber rundum wohl fühlen können.

Rheinradweg

Darunter natürlich auch der Rheinradweg, der den Radfahrer entlang dem wasserreichsten Nordseezufluss und einer der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt führt. Auf dem nordrhein-westfälischen Abschnitt des Rheinradwegs passiert man unter anderem die Ruhr-Metropolen Duisburg, Düsseldorf, Köln und Bonn.

Ruhrtalradweg

Ein weiterer beliebter Radweg in NRW ist der Ruhrtalradweg. Er beginnt an der Quelle der Ruhr im Sauerland bei Winterberg, führt vorbei an Bochum und Essen und endet an der Mündung der Ruhr in den Rhein im Ruhrgebiet bei Duisburg.

Lahntalradweg

Der Lahntalradweg beginnt an der Lahnquelle am Lahnkopf bei Netphen im südwestfälischen Siegerland. Von dort aus führt er durch Hessen bis zur Mündung der Lahn in den Rhein im rheinland-pfälzischen Lahnstein.

100 Schlösser Route

Die 100 Schlösser Route ist ein Radwanderweg der quer durch das Münsterland verläuft und mehr als 100 Schlösser, Burgen, Herrensitze und Gräftenhöfe der Region miteinander verbindet.

Burg Hülshoff im Münsterland, NRW cc by muensterland / flickr.ocm

Burg Hülshoff im Münsterland, NRW
cc by muensterland / flickr.ocm