Berlin/Brandenburg

Die Hauptstadt und das Land Brandenburg haben vielseitige Radrouten zu bieten. Zum Beispiel kann man entlang des Berliner Mauer Radwegs auf den Spuren deutscher Geschichte wandeln und Großstadtflair spüren. Im Brandenburger Land auf den Spreewald-Radwegen und dem Havelradweg hingegen kann man Ruhe und ländlichen Charme genießen. Darüber hinaus gibt es noch weitere beradelnswerte Routen.

Spreeradweg

Der Spreeradweg ist nicht zu verwechseln mit den Spreewald-Radwegen. Er beginnt an den Spreequellen in Sachsen und führt durch den Spreewald hindurch bis an den Rand Berlins.

Spreewald - Spree cc by DerFussi

Idylle im Spreewald
cc by DerFussi / flickr.com

Havellandradweg

Auch der Havelland-Radweg ist nicht mit dem Havelradweg zu verwechseln. Der Havelland-Radweg verläuft von Berlin durch den Regionalpark Krämer Forst bis in den Naturpark Westhavelland.

Oder-Neiße-Radweg

Der Oder-Neiße-Radweg führt von der Neißequelle in Tschechien über Sachsen und Brandenburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern auf die Insel Usedom. Auf dem brandenburgischen Streckenabschnitt kreuzt er u.a. Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder).

7-Seen-Tour

Die 7-Seen-Tour führt rund um die westliche Havel-Seenplatte. Sie beginnt und endet in Stadt Brandenburg und führt vorbei an Quenzsee, Plauer See, Möserscher See und Breitling See. Mit den nur 35 km Länge eignet sich die 7-Seen-Tour perfekt als Tagesausflug in die Natur.