Radfernweg Berlin-Kopenhagen

Von Berlin, über Rostock nach Kopenhagen – mit dem Fahrrad!

Wie am Namen bereits zu erkennen ist, führt der Radfernweg von Berlin nach Kopenhagen. Die Strecke misst über 600 Kilometer und führt durch Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hindurch, bis sie schließlich in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen endet.

Küstenabschnitt Dänemarks

Küstenabschnitte Dänemarks

 

 

 

 

 

 

 

Auch über die Ländergrenzen hinaus sind die entsprechenden Radwege leicht an dem einheitlichen Logo für jeden zu erkennen. Auf der Strecke sind die Radfahrer von anschaulichen Landschaften und zahlreichen Wiesen umgeben. Um größtmögliche Sicherheit für alle Reisenden zu gewährleisten wurden die Radfernwege fernab von Autobahnen und Schnellstraßen gebaut.

Entfliehen Sie dem Alltag

Nicht nur aus Sicherheitstechnischen Gründen ist die Anlage von Fernradwegen über verkehrsarmen Straßen, Felder und Wälder vorteilhaft. Schließlich möchte man ja dem Alltagsstress entfliehen und nicht auch noch im Urlaube den Großstadtlärm wahrnehmen.
Alle geprüften und ausgeschilderten Radfernwege müssen einen festgelegten Standard erfüllen, daher brauchen sich Radfahrer keine Sorgen um ihr Rad oder ihren Anhänger zu machen.

Packen Sie Ihren Fotoapperat mit ein

Eine solche Strecke bedarf einiges an Planung und Vorbereitung, zu bedenken sind auch die Fährverbindung über die Ostsee. Beginnend in Oranienburg werden Sie je Tag etwa 60 Kilometer mit dem Rad zurücklegen. In den zahlreichen Zwischenstops, die Sie machen werden, gibt es überall eine Menge Sehenswerte und kulturelle Objekte zu erkunden. In den größeren Städten können Sie auch für einen kleinen Einkaufsbummel durch die Stadt Schlendern. Das Tagesziel sollte sein, abends in der Unterkunft anzukommen, um sich zu stärken und neue Kräfte für den nächsten Tag zu sammeln.

Radeln Sie entlang der einzigartigen Küstenlandschaften Dänemarks

Erleben Sie die Flora und Fauna hautnah

Besuchen Sie die Hansestadt Rostock

Wenn Sie gut ausgerüstet sind zum Beispiel auch mit Landkarten, Kompass, GPS etc. kommen Sie nach einigen Tagen an der Ostsee an. Hier kann man sich sehr gut verweilen, bis die Wartezeit zur Abfahrt der Fähre vorüber gegangen ist. Wie wäre es mit einem Ausflug zum Güstrower Inselsee, hier können Sie baden, Tretboote mieten oder einfach nur in der Sonne relaxen. Von Güstrow geht es dann in die Hansestadt Rostock. Die Universitätsstadt hat ein vielfältiges Angebot an Sehenswürdigkeiten welche es zu entdecken gilt. So ist beispielsweise die Altstadt mit ihrer mittelalterlichen Backsteingotik und zahlreichen Kirchen für Kulturinteressierte sehr empfehlenswert. Nach dem Aufenthalt geht es mit der Fähre Rostock – Gedser über die Ostsee direkt nach Dänemark.

Radeln entlang scheinbaren endlosen Küsten

In Gedser angekommen setzen Sie ihre Fahrt an der Küste entlang in Richtung der historischen Kaufmannsstadt Stubbekobing fort. Die weiten Landschaften mit dem unendlich wirkenden Wasser werden Sie begeistern. Wenn Sie ihr Ziel Kopenhagen erreicht haben können Sie das Wirtschaftszentrum Dänemarks erkunden und nach Herzenslust shoppen gehen.