Müritz Radweg – Seenradweg

Genießen Sie eines der größten Seengebiete im Osten Deutschlands mit dem Rad

Die Mecklenburgische Seenplatte ist ein weit erstrecktes Seengebiet im Nordosten von Deutschland. Sie umfasst neben Fleesensee, Plauer See und Kölpinsee auch noch unterschiedliche Naturparks, welche zum Entdecken einladen.

Mecklenburgische-Seenplatte

Blick auf die Mecklenburgische Seenplatte

 

 

 

 

 

 

 

Bei einer Radtour rund um den Müritzer See können Sie sowohl entspannen, als auch die aufregende Umgebung erkundschaften. Wer vom offiziellen Radweg abweicht, kann eine ganze Menge von kleineren Ortschaften mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten entdecken. Für die Übernachtung und Verpflegung bieten sich kleine Pensionen und Gaststätten mit regionalen Köstlichkeiten an.

Ein Raderlebnis für die ganze Familie

Die Rad- und Rundwege befinden sich im Flachland, lediglich vereinzelt kommt es zu geringen Steigungen. Daher ist ein Ausflug mit dem Rad zur Mecklenburgischen Seenplatte ein Erlebnis für die ganze Familie.
Östlich vom Ufer befindet sich ein Naturschutzgebiet mit vielen Wäldern, Moore und Seen, welche sich zu einer außergewöhnlich schönen Kulisse vereinen. Entlang der Strecke werden Sie an vielen kleinen Seen und durch abgelegene Waldgebiete geführt. Besonders für diese Naturlandschaft sind die Binnendünen um das Dorf Boek herum. Hier haben auch die bekannten Flüsse Havel und Peene ihren Ursprung.

Planen Sie Zeit zum Entdecken ein

Bei einer Radtour um den Müritzer See kommt man um einen Besuch im Müritz Nationalpark nicht herum. Für die zahlreichen und ausgiebigen Strecken im Naturpark sollte man einige Zeit einplanen. Auf der Halbinsel Große Schwerin kann man von verschiedenen Aussichtspunkten die Vogelkolonien im Schutzgebiet beobachten. An der gesamten Küste des Sees zeichnen sich die Schilfwälder, Kanäle und Bäche wie aus dem Bilderbuch ab.

Die Seenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns

Die Seenlandschaft hautnah erleben

Erleben Sie die eindrucksvolle Flora und Fauna

Lassen Sie sich die regionalen Köstlichkeiten schmecken

Auch andere Radwege wie beispielsweise der Radfernweg Berlin-Kopenhagen kreuzen den Seenradweg. Kleinere Orte wie Gotthun, Boek und Ludorf sind typische Gutsdörfer, jeweils befindet sich im Kern ein großer Gutshof.
Besonders für Liebhaber von Fischgerichten sind die am Ufer des Sees liegenden Fischerdörfer wie Sietow ein besonderer Tip, hier können Sie sich mit einem frisch zubereiteten Fisch stärken.
Frisch gestärkt geht es weiter nach Klink, für interessierte gibt es hier ein sehenswertes Schloss zum anschauen. Für die Erholung vom Tag bietet das Ufer von Klink einen Sandstrand, hier können Sie sich erholen und im See abkühlen. Entlang vom Seenradweg laden auch noch zwei etwas größere Orte zum verweilen ein. In Waren und Röbel gibt es die Gassen der Altstadt zu entdecken. Ein Spaziergang im Hafen kann mit einem Besuch in einem der Restaurants, die lokale Spezialitäten anbieten abgerundet werden.